Lesen

Was ich zur Zeit lese - #NSFW von Rankin

Rankin ist ein britischer Porträt- und Modefotograf, wurde 1966 in Paisley geboren und wuchs als Sohn eines Kaufmanns auf. Gemeinsam mit Jefferson Hack startete er 1991 das monatliche Magazin “Dazed and Confused”. Im Dezember 2000 veröffentlichte er erstmals sein eigenes vierteljährlich erscheinendes Modemagazin “Rank”.

Er fotografierte unter anderem Kate Moss, Heidi Klum, Gisele Bündchen, Keira Knightley, Vivienne Westwood, Katy Perry, Madonna, Cate Blanchett, Nelly Furtado und David Bowie und machte ebenfalls Aufnahmen für Labels wie Hugo Boss und L’Oréal.

Seit 2009 fotografiert er für Germany’s Next Topmodel immer wieder an spektakulären Locations.
Dafür liebe ich ihn.

#NSFW - Aktporträts mit Esprit und Humor

Herausragende Aktfotografie im beeindruckenden Grossformat.

Übrigens: Diese Bilder sind „nicht zur Verwendung am Arbeitsplatz empfohlen“ (Not Safe For Work) :-)

In seiner 25-jährigen Laufbahn hat Rankin den weiblichen Körper immer wieder neu fotografiert. #NSFW versammelt eine Auswahl seiner Lieblingsaufnahmen in einem Band. Unverfroren. Provokant. Hinreissend. Dreist, aber intim hebt das Grossformat die Aktfotografie auf eine neue Stufe. Immer darauf aus, das weibliche Geschlecht zu feiern und zu stärken, verleiht Rankin seinen Aktporträts einen unverkennbaren Humor und eine Frechheit, und fordert mit ungenierten Kompositionen unsere Wahrnehmung heraus.

NSFW.jpg

Habt ihr Ideen die ihr mit einem Profi fotografisch umsetzen möchtet?
Dann zögert nicht mich zu kontaktieren. Ich bin gerne mit dabei!

Was ich zur Zeit lese - Um die Welt in 760 Tagen - U2 – Die 360° Tour

Kann man ganze 256 Buchseiten einer Konzerttour widmen?
Ja, man kann; und wie!!! Dylan Jones, Herausgeber des GQ-Magazins und Ralph Larmann, renommierter deutscher Konzertfotograf, liefern ein Buch das mehr ist als nur ein Fotoband. Das Buch glänzt nicht nur mit überwältigenden Fotos, nein, es glänzt vor allem dadurch, dass es die 360° Tour aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet und eine runde Geschichte erzählt. Bestechend sind die ausführlichen Beschreibungen, mit den kleinen Anekdoten am Rande, die das Buch so interessant machen.

Ein integraler Teil des Werkes sind natürlich die Fotos. Allein deswegen lohnt sich der Kauf!
Die gigantischen Bilder von Ralph Larmann zieren oft ganze Seiten, oder gar Doppelseiten.
Auf beeindruckende Weise wird etwa die Thematik um das Moskauer-Konzert visualisiert. Auf Fotos von der Bühne, hinter einem Heer bewaffneter Polizisten, wird die hässliche Fratze der russischen Demokratie festgehalten. Vor allem dominiert aber die gigantische Bühne die Seiten des Buches. Sei es die explodierende Claw im Soldier Field vor der Chicago Skyline, das Raumschiff vom Fernsehturm in Toronto aus fotografiert, vor dem Gateway Arch in St. Louis, oder wenn die riesige Spinne in Horsens zwischen den golfschlägerartigen Lichtmasten in einer dänischen Abenddämmerung ein idyllisches Bild perfektioniert - jedes Foto wirkt anders, aber trotzdem stets spektakulär. Larmann schafft es auch, die einzelnen Bandmitglieder in voller Action, meist in perfekter Harmonie mit Teilen der Bühne einzufangen - oft hat man das Gefühl, als sprängen sie einem gleich aus dem Buch entgegen.

Fazit: “Um die Welt in 760 Tagen” ist, mit seiner Ausführlichkeit und der fantastischen Foto-Impressionen fast schon ein Meisterwerk, dass die Tour genau so festhält, wie sie tatsächlich war. Gross, gigantisch und einzigartig. Das Buch hat bei mir auch viele persönliche Erinnerungen an den Auftritt von U2 in München hervorgerufen. Und klappt man es am Ende zu, so stellt sich unwiderruflich etwas ein, dass man den “After-Tour-Blues” nennt.

Habt ihr Ideen die ihr mit einem Profi fotografisch umsetzen möchtet?
Dann zögert nicht mich zu kontaktieren. Ich bin gerne mit dabei!

Was ich zur Zeit lese - Claudia Schiffer: Hommage an ein Supermodel

Der Stoff aus dem Träume sind - als Siebzehnjährige in einer Disco entdeckt, erste Probeaufnahmen in Paris und kurze Zeit später den Vertrag mit Metropolitan Models in der Tasche. Die CWC Gallery widmet Claudia Schiffer, die letztes Jahr ihr dreissigjähriges Jubiläum als Model feierte, eine Gruppenausstellung. Es ist einen Hommage an das Supermodel und ihre Zusammenarbeit mit den berühmtesten Fotokünstlern der Welt. In den 90iger Jahren avancierte Claudia Schiffer zum elitären Mitglied in der Riege von Supermodels um Cindy Crawford, Tatjana Patitz, Naomi Campbell und Christy Turlington und gehörte so zu den "Big Five". 

Die Auswahl der ausgestellten Arbeiten umfasst einen Zeitraum von den späten achtziger Jahren bis 2011 und enthält viele berühmte Fotografien aus Fashion, Akt und Portrait. Das breite Spektrum der Werke zeigt die Entwicklung und den Verwandlungsreichtum von Claudia Schiffer. Es belegt zugleich ihre Bedeutung in der Geschichte der Modekultur und offenbart, wie entscheidend die Synergie zwischen Fotograf und Model sein kann, um zeitlose intensive und künstlerisch wertvolle Werke zu erschaffen.

Zur Ausstellung ist im Prestel Verlag der gleichnamige Fotoband mit allen an der Ausstellung gezeigten Werken erschienen. Sehr empfehlenswert!

Aus dem Fotoband "Claudia Schiffer", erschienen 2018 im Prestel Verlag

Aus dem Fotoband "Claudia Schiffer", erschienen 2018 im Prestel Verlag

Was ich grad lese... U2 & I: The Photographs 1982-2004 by Anton Corbijn

Es war 1982 als meine damalige und heutige Lieblingsband U2 den Niederländer Anton Corbijn baten, sie in den kommenden Jahren fotografisch zu begleiten.
"Ich weiss nicht, ob ich dafür genügend Film habe", hat er damals darauf geantwortet und trotzdem ist er zum Haus- und Hoffotografen der grossartigen irischen Band geworden.

Am 3. August 2001 passierte es dann: Bono bat Anton auf die Bühne des ausverkauften Stadions in Arnhem, um während des Konzerts Livefotos von der Band zu machen. Doch Anton hatte nur noch 6 Fotos auf dem Film und musste darum den Grossteil der Zeit so tun, als würde er weiterhin angeregt die Band ablichten... :)
Dies ist nur eine der vielen Anekdoten, die Anton Corbijn in diesem epochalen Buch erzählt. Handschriftlich (in englisch – Übersetzungen finden sich im Anhang) hat er massenhaft Notizen zu den einzelnen Fotos hinterlassen. Fotos, die allesamt U2 zeigen.

Corbijns U2-Fotos sind mir bekannt von den unzähligen Platten, Videos, CDs, DVDs, etc. Kann er mir U2 noch anders zeigen? Ja, denn U2 & I ist eine Reise mit Corbijn und U2 in die vielen Gesichter der Band, an die vielen Orte die für diese Band Geschichte geschrieben haben und lässt tief in die Seelen der 4 Männer aus Dublin/Ireland blicken.

Neben den Fotos prägt Corbijn das Buch auch durch seinen schelmischen Humor, der immer wieder aus seinen Notizen blitzt. Das sorgt dafür, dass nicht nur das Betrachten, sondern auch das Lesen dieses Buches ein Vergnügen ist. 

CHF 169.- kostet diese Zeitreise...! Ein stolzer Preis mag man erstmal denken, doch an diesem Buch ist einfach alles professionell, edel und gut - und wann kommt man zu so einem Preis schon mal zu einer Zeitreise von 22 Jahren U2 Bandgeschichte?

Für mich als Fotograf, Gitarrist und langjähriger U2 Fan natürlich ein absolutes MUST HAVE!

corbijn11.jpg