Anton Corbijn Ausstellung in Hamburg: The Living and the Dead

Über den niederländischen Fotografen Anton Corbijn hab ich schon mal einen Blogeintrag verfasst "Was ich grad lese...     U2 & I: The Photographs 1982-2004 by Anton Corbijn". Nun werden seit Anfangs Juni unter dem Titel "Anton Corbijn. The Living and the Dead" im Hamburger Bucerius Kunst Forum gut 100 seiner Werke gezeigt. Für diejenigen, die generell an der Kunst von Anton Corbijn interessiert sind, zeigt sich hier eine sehr lohnenswerte Ausstellung!

Im Erdgeschoss sind ausschliesslich Musikerporträts zu sehen, viele davon Auftragsarbeiten für Zeitschriften, Magazine oder Plattencover.
Depeche Mode, Nick Cave, Tom Waits, Herbert Grönemeyer und viele andere Grössen des Musikgeschäfts sind hier bildlich vertreten.

Im Obergeschoss sind zwei freie Serien von Anton Corbijn zu sehen. Erstens "a.somebody" - eine Hommage an bereits verstorbene und von Anton Corbijn bewunderte Musiker wie John Lennon, Jimi Hendrix, Janis Joplin oder Kurt Cobain. Er inszeniert sich selbst als diese und zwar im Freien in seiner Heimatstadt Strijden. Und zweitens die frühe Serie "Cemeteries" für die der Künstler in seiner charakteristischen Bildsprache ausnahmsweise keine Menschen sondern Grabmonumente und lebensgrosse Skulpturen fotografierte.

Die Ausstellung dauert noch bis zum 6. Januar 2019. Hamburg ist ja eh eine Reise wert und mit dieser Ausstellung für mich nun umso mehr!

Einen lesenswerten Artikel zur Ausstellung auf Welt.de vom 06.06.2018 findet ihr hier
...und weitere Information zur Ausstellung selbst und Ticketvorverkauf hier.

  Umgeben von Johnny Cash (l.) und Nirvana: Der niederländische Fotograf Anton Corbijn

Umgeben von Johnny Cash (l.) und Nirvana: Der niederländische Fotograf Anton Corbijn